Klobrille wieder weiß bekommen

Diese hässlichen, ekligen Flecken an der Unterseite vom WC-Sitz lassen manch einen verzweifeln! Man putzt und probiert Mittel aus… doch der Dreck hat sich so sehr in das Plastik hinein gefressen, dass nicht wirklich etwas hilft. Dabei muss die Klobrille noch nicht einmal alt sein. Wir wohnen in einem Neubau-Gebiet und sowohl wir, als auch viele Nachbarn hatten das gleiche Problem nicht mal ein Jahr nach Bezug der neuen Wohnräume.

Doch Problem hin oder her. Ich bin froh, eine gute und effektive Lösung gefunden zu haben. Das Putzmittel mische ich mir selbst zusammen aus folgenden Zutaten:

1 Liter Wasser (aus der Leitung oder destilliertes Wasser)
65ml Bleichmittel mit Chlor ( z.B „Eau de Javel“ vom dm)
60g Natron
1 Esslöffel Borax (gibt es bei Amazon. Geht bestimmt aber auch ohne)

Das Gemisch auf ein Tuch oder einen Schwamm auftragen und die Klobrille damit säubern. Das Ergebnis sieht man sofort. ACHTUNG! Dieses Putzmittel ist giftig, reizend/ätzend und entfärbt Textilien! Deshalb:

  • Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren
  • Unbedingt als giftig kennzeichnen (Flasche beschriften!)
  • Schutzhandschuhe tragen
  • Evtl. Schutzbrille
  • Darauf achten, dass das Putzmittel nicht auf Textilien wie Kleidung, Teppich, Handtücher etc. gelangt
  • Vor dem Putzen der Klobrille an einer unauffälligen Stelle testen
  • Beachten/in Kaufnehmen, dass sich der verwendete Schwamm dauerhaft verfärben kann

Das Rezept habe ich im Buch „Die Haushaltsperle: Alles sauber wie durch Zauber“ von Linda Cobb gefunden. Dort empfiehlt es die Autorin allgemein für Küchengeräte aus weißem Plastik. Habe es bisher nur mit dem Klodeckel ausprobiert und bin begeistert: Die Klobrille ist auch auf der unteren Seite strahlend weiß.

Zum Schluss noch ein Hinweis: Dies ist lediglich ein Erfahrungsbericht. Bitte gehen Sie sorgsam und verantwortungsvoll mit den Chemikalien um. Es wird keine Haftung für eventuelle Schäden übernommen.

Hausmittel zur Hustenlinderung bei Kleinkind in der Nacht

Husten bei Kleinkindern

Den meisten Mamas ist diese Situation leider nur zu gut bekannt: kaum hat der Herbst begonnen, schon fangen die Kinder zu husten an. Und das geht dann so fast ununterbrochen weiter bis April des darauffolgenden Jahres. Vor Allem im Baby- und Kleinkind-Alter ist dieses Problem sehr häufig und hartnäckig. Man kann das Kind zum Beispiel noch nicht zum Inhalieren bewegen. Arztnei-Tees lehnen die Kleinen schlichtweg ab. Und mit „harten“ Medikamenten möchte man nicht unnötig den kleinen Körper belasten. Vor Allem Nachts plagt der Husten sowohl die Kinder als auch die Eltern. Die Liste der empfohlenen Hausmittel ist lang. Doch nicht alles lässt sich bei Kleinkindern gut anwenden. So ging es auch uns bis vor einigen Monaten.

Der Entscheidende Tipp

Im vergangenen Herbst klagte ich einer Bekannten mein Leid mit dem Husten und den schlaflosen Nächten. Sie gab mir einen erstaunlich einfachen und sehr wirkungsvollen Tipp:

„Stelle einfach einen großen Topf mit heißem Thymian-Aufguss ins Kinderzimmer, wenn die Kinder schlafen“

Thymian
brenkee; CC0; PIXABAY

Die Durchführung

Das ließ ich mir nicht zwei Mal sagen. Einen Versuch war es auf jeden Fall Wert. So Kochte ich eine Teekanne Wasser auf und füllte es in einen Kochtopf. Anschließend noch zwei Teebeutel Thymian-Tee rein und ab damit ins Kinderzimmer kurz bevor es Schlafen ging.

ACHTUNG! an dieser Stelle ein ganz wichtiger Hinweis: bitte achtet unbedingt darauf, dass der Topf mit dem heißen Aufguss auch wirklich außerhalb der Reichweite eurer Kinder ist! 

Sonst besteht die Gefahr, dass sich das Kind verbrüht!

Bei uns stellte ich den Topf auf die Fensterbank auf ein Holzbrett, um die Fensterbank vor Hitze und eventuellen Flecken zu schützen. Außerdem konnte unsere Tochter so nicht an den Topf greifen.

Ich wartete, bis meine Tochter eingeschlafen war, und ließ den Topf die ganze Nacht über einfach im Zimmer stehen.

Das beeindruckende Ergebnis

Ich gebe zu: ich war ganz schön baff über die Wirkung dieses einfachen und natürlichen Hausmittels! Unser Töchterchen hatte in dieser Nacht lediglich zwei mal über das Babyphon husten gehört. In den Nächten zuvor hatte sie richtige Husten-Anfälle und ich hatte die ganze Nacht bei ihr bleiben müssen. Seit dem haben stellen wir jede Nacht einen Topf mit Kräuteraufguss ins Kinderzimmer.

Neben Thymian sind auch Salbei und Kamille gut geeignet um Husten zu lindern und vorzubeugen.

Seit dem Hat sich der Husten zusehends verbessert und war schließlich einfach weg. Tagsüber habe ich zusätzlich den Hustensaft gegeben (Fenchel-Honig von dm). Das ist nun über Zwei Monate her. Der Husten kommt seit dem gelegentlich mal wieder. Vergeht dann aber recht schnell und belastet uns bei Weitem nicht mehr wie früher.

Die Grenzen des Hausmittels

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass ich KEINE Medizinerin bin. Mit diesem Artikel möchte ich KEINERLEI Heil-Versprechen geben. Sondern einfach nur eine für mich und meine Familie sehr wertvolle Erfahrung teilen. Bitte bedenken Sie, dass ihr Kind eventuell die Kräuter nicht verträgt und allergisch reagieren kann.

Auch sollten Sie Ihr Kind unbedingt zum Arzt bringen, wenn der Husten länger anhält oder wenn er sich „nicht gut“ anhört. Alles Liebe und eine Gute Besserung! 🙂